Grundtechniken des Paddelns

Grundtechniken des Paddelns

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Wenn Sie mit dem Stand-Up-Paddeln anfangen, sollten Sie sich zunächst in die Grundtechniken vertiefen. Wenn Sie diese einmal beherrschen, wird Ihnen das Suppen gleich viel leichter fallen und mehr Spaß machen. Wir haben bereits SUP-Tipps für Anfänger zusammengestellt, die auch im Zusammenhang mit den Grundtechniken sehr hilfreich sind. In diesem Blog erklären wir eine Reihe von Grundtechniken beim Stand-Up-Paddeln: Von der richtigen Haltung auf dem SUP-Board bis zur erfolgreichen Wende auf dem Wasser.

Wie stehen Sie richtig auf einem SUP-Board?

Besonders häufig fragen SUP-Anfänger nach der richtigen Haltung auf dem SUP-Board. Wenn Sie diese beherrschen, werden Sie merken, dass Sie viel sicherer auf dem SUP-Board stehen und einfacher (und schneller) voran kommen. Es gibt viele Faktoren, die das Suppen negativ beeinflussen, wenn Sie keinen stabielen Stand haben, wie zum Beispiel Wind oder stärkere Wellen.

Die Grundregeln für eine richtige Haltung

Wir haben die wichtigsten Regeln für die korrekte Haltung hier zusammengestellt. Sollten Sie am Anfang noch Probleme haben: das ist überhaupt nicht schlimm. Versuchen Sie zunächst, Ihr SUP-Board kniend zu kontrollieren. Sehen Sie sich die folgenden Grundregeln an:

  • Stellen Sie die Füße hüftbreit auf
  • Achten Sie darauf, dass die Füße parallel zueinander stehen
  • Die Füße müssen stets nebeneinander stehen
  • Schultern und Kopf sind zur Spitze des SUP-Boards ausgerichtet
  • Halten Sie die Knie beim Paddeln leicht gebeugt
  • Halten Sie die Hüften oberhalb der Fersen für mehr Stabilität und Gleichgewicht

Wie hält man das SUP-Paddel richtig fest?

Neben dem Gleichgewicht ist die richtige Haltung des SUP-Paddels wichtig. Der erste Schritt ist hier eigentlich, ein SUP-Paddel in der richtigen Länge zu finden. Tipp: Wir haben einen interessanten Artikel darüber geschrieben, wie Sie die richtige Länge des SUP-Paddels bestimmen.

Regeln zum Festhalten des SUP-Paddels

Wenn Sie ein SUP-Paddel in der richtigen Länge gefunden haben, können Sie beim Paddeln die folgenden Grundtechniken anwenden:

  • Halten Sie die Ellbogen beim Festhalten des Paddels durchgedrückt.
  • Wenn Sie rechts vom Board paddeln, sollten die linke Hand oben auf dem Griff des Paddels liegen.
  • Die rechte Hand sollte sich etwa 65 Zentimeter unterhalb der anderen Hand befinden. Dies hängt natürlich auch von Ihrer Körpergröße ab, ist jedoch ein gutes Mittelmaß.

sup peddel vasthouden

Wenn Sie links vom Board paddeln möchten, wenden Sie die oben geschilderte Regel umgekehrt an. Sie legen dann die rechte Hand oben auf den Griff und die linke Hand etwa 65 Zentimeter darunter, wenn Sie links paddeln.

Wie benutzen Sie das Paddel beim Stand-Up-Paddeln?

Wenn Sie sicher auf dem SUP-Board stehen und die Grundregeln für das richtige Festhalten des SUP-Paddels beherrschen, möchten Sie sich natürlich vorwärts bewegen. Für die Vorwärtsbewegung benutzen Sie natürlich das SUP-Paddel, wobei das Blatt ganz unter Wasser getaucht werden muss.

Befindet sich das Blatt ganz unter Wasser? Dann können Sie nun Ihre Kraft einsetzen und das Paddel in Richtung Ihrer Füße ziehen. Halten Sie die Arme gestreckt und die Ellbogen durchgedrückt, damit Sie Ihre Muskeln richtig einsetzen. Auf Höhe Ihrer Füße holen Sie das Paddel aus dem Wasser und wiederholen den Vorgang. Achten Sie darauf, dass Sie das Paddel auf Höhe Ihrer Füße aus dem Wasser ziehen. Sobald sich das Paddel hinter Ihren Füßen befindet, verschwenden Sie Energie.

Wie wenden Sie auf dem Wasser?

Wenn Sie auf einem großen See paddeln, müssen Sie ab und zu Kurven fahren oder wenden. Sie müssen das SUP-Board also mit Hilfe Ihres Paddels drehen. Dazu machen Sie am besten mit Ihrem SUP-Paddel einen großen Ruderschlag vom Anfang bis zum Ende des Boards.

Stechen Sie das SUP-Paddel ganz vorne am Board ins Wasser und führen Sie es in einem halbmondförmigen Halbkreis nach hinten. Sie machen also einen weiten Ruderschlag. Möchten sie sich links herum drehen? Dann stechen Sie das SUP-Paddel vorne rechts ins Wasser. Wollen Sie sich rechts herum drehen, machen Sie es andersherum. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Füße und Schultern weiter gerade nach vorne ausgerichtet sind. Oft will Ihr gesamter Körper die Bewegung mitmachen, doch dabei verlieren Sie den stabilen Stand auf dem SUP-Board und fallen möglicherweise sogar ins Wasser.

Was tun, wenn Ihnen das SUP-Paddel aus der Hand fällt?

Es passiert noch selbst den Besten: Das SUP-Paddel fällt Ihnen aus den Händen! Kein Problem, aber natürlich möchten Sie es so schnell wie möglich wieder haben. Sie werden feststellen, dass ein SUP-Paddel wegtreibt, wenn es einmal im Wasser liegt. Am besten knien Sie sich dann auf Ihr SUP-Board und paddeln mit den Händen in Richtung des Paddels.

Sind Sie noch Anfänger im Stand-Up-Paddeln und beherrschen die Techniken für Anfänger noch nicht so gut? Lesen Sie sich dann unseren Blog zu SUP-Techniken für Anfänger durch. Vergessen Sie nicht, dass Sie beim Üben der Grundtechniken auch noch Spaß am Suppen haben sollten!