10 Anfängertipps für ‘Supper’

Du möchtest gerne suppen, aber weißt nicht wo du anfangen sollst? Wir erklären dir alles von A bis Z.

Wo kannst du anfangen? Du kannst zu Surfschulen und Surfverleihern suchen, bei denen du ein Surfbrett mieten kannst. Wenn du noch nie gesupped hast, empfehlen wir dir, einen Kurs oder einen Workshop zu besuchen.  Es gibt mehrere Sup-Schulen und Sup-Verleihstellen, die Sup-Unterricht und Sup-Workshops anbieten. Einige der Sup-Schulen und Sup-Verleihstationen bieten auch Sup-Trips an. Dies sind alles Möglichkeiten für Menschen, die zum ersten Mal mit einem Supboard unterwegs sind. Oft werden dir die Grundfertigkeiten kurz erklärt. Bei einem SUP-Trip wirst du zudem immer von einem erfahrenen Supper begleitet. Natürlich kannst du auch gleich ein Supboard kaufen, lese mehr darüber in unserem Ratgeber für Supboards.

10 Tipps für Einsteiger

Wir beschäftigt und schon seit vielen Jahren mit Supboards und erhalten immer viele Fragen rundum angehende Freizeitnutzer. Wir haben 10 Tipps für Supboard Anfänger zusammengestellt, die auf unseren Erfahrungen mit unserem Verleih, Sup-Kursen und Sup-Workshops basieren.

Was sollte man wissen, wenn man zum ersten Mal paddelt und/oder ein Supboard mieten möchte?

  1. Auswahl des Supboards: Wähle ein Supboard mit viel Volumen, sowohl in der Breite als auch in der Länge.
    Je mehr Volumen, desto mehr Stabilität. Verwende dafür ein gutes Anfängerbrett.
  2. Paddellänge: Es ist wichtig, dass dein Paddel eine gute Länge hat, um Verletzungen zu vermeiden.
  3. Sicherheit:  Benutze immer eine Leash wenn du suppen gehst
  4. Ort: Wenn du zum ersten Mal am suppen bist, solltest du dies auf einem Binnengewässer mit wenig Strömung und Wind tun.
  5. Sichtbarkeit: Sorge dafür, dass du immer zu zweit unterwegs bist
  6. Erreichbarkeit: Sorge dafür, dass dein Handy in einer wasserdichten Hülle immer bei ist, damit du in wenn es nötig bist, immer jemanden anrufen kannst.
  7. Temperatur: Ziehe die richtige Kleidung oder den richtigen Neoprenanzug für die entsprechenden Wetterbedingungen an.
  8. Wetterbedingungen: Surfe nie bei Windstärke 4 oder höher.
  9. Müdigkeit: Vorsicht bei Kindern unter 12 Jahren, sie können nicht stundenlang paddeln.
  10. Wissen: Frage die Supschule und/oder den Supverleih um eine kurze Erklärung.

Und ein letzter Bonus-Tipp: Die richtigen SUP-Techniken sind sehr wichtig, um Verletzungen, Überlastungen und Energieverschwendung zu vermeiden. Schaue dir unseren Blog SUP-Techniken für Anfänger an

Anfänger supboard

Wenn du mit dem Suping beginnen willst, ist es wichtig, dass du kein zu schmales Supboard nimmst. Bitte lese auch unseren Blog Supboard für Anfänger.

Welche Größe wird am häufigsten für ein Supboard für Anfänger verkauft?

Nachstehend finden Sie eine Beschreibung der besten Größen für Anfänger.

Breite Supboard: Wenn Sie viel Stabilität suchen, ist 32 Zoll/81 cm eine sehr gute Breite.
Dicke Supboard: 6 Zoll/15 cm ist die perfekte Dicke, um sicherzustellen, dass Ihre Füße nicht nass werden.
Länge Supboard: Die Länge sorgt für Stabilität/Volumen, aber auch für Geschwindigkeit. Die meistverkauften Längen liegen zwischen 315 cm (10’4 feet) und 381 cm (12’6″ feet).

Wir haben unten eine Auswahl für Anfänger getroffen:

Du kannst dich immer noch nicht entscheiden? Dann wende dich gerne an uns und lasse dich beraten.

Lese unsere Blogs über Stand Up Paddeling